Deutsch
Englisch

Der Naturstein als Pflaster


Zu den teuersten Pflastersteinen gehört ohne Frage der Naturstein. Der hohe Preis rechtfertigt sich mit dem aufwendigen Abbau und der Aufbereitung. Des Weiteren sind einige Natursteinarten nur in bestimmten Regionen erhältlich, was somit hohe Transportkosten verursacht.

In der damaligen Zeit war der Naturstein ausschließlich regional zu finden. Denn es fehlte zu der Zeit schlichtweg das Geld, um das Material anliefern zu lassen. Achten Sie in der Nähe eines Steinbruchs auf die Umgebung, meistens sind Gebäude und Straßen vom dortigen Naturstein geprägt.

Die Vorteile der Natursteine gegenüber dem Betonstein

Im Gegensatz zum Betonstein ist der Naturstein komplett farbbeständig. Die Haltbarkeit ist abhängig von dessen Material. So ist beispielsweise der Sandstein, welcher aus Sedimentgestein besteht, empfindlicher als ein Porphyr, Basalt oder Granit Stein.

Der Naturstein aus versteinertem Sand hat noch einen weiteren Nachteil. Und zwar nimmt dieser aufgrund großer Poren schneller Dreck und somit Flecken an. Des Weiteren kann dieser je nach Kalkgehalt eine Säureempfindlichkeit aufweisen, was zur Folge hat, dass dieser aufwendig zu reinigen ist.

Ein Stein für Naturliebhaber

Als Naturliebhaber können Sie auf bruchraue Natursteine oder Platten setzen. Im Vergleich zu anderen Steinen werden diese im gewünschten Format gebrochen anstatt gesägt. Was zur Folge hat, dass diese preiswerter zu bekommen sind.

Sollten Sie die Pflastersteine Pflastersteine selbst verlegen, ist einiges an Übung gefragt. Um die unterschiedlichen Größen und unebenen Flächen vernünftig zu pflastern. Für Ungeübte bietet sich daher die Möglichkeit, gebrochene Naturstein mit einer gesägten Oberfläche oder komplett gesägte Steine zu erwerben. Was allerdings kostenintensiver ist.

Das sollten Sie beim Kauf von Natursteinen beachten

Beim Kauf eines Natursteinpflasters sollten sie auf die Herkunft achten, einige davon sind nämlich chinesische Importware. Was zur Folge hat, dass diese bereits lange Transportwege hinter sich haben und meistens die Qualität eher fragwürdig ist. Von der Qualität sind diese nicht für das europäische Klima geeignet. Zu den preisgünstigsten Pflastersteinen gehört das Granitpflaster. Das Gegenteil dazu und damit einer der teuersten Natursteine ist der geschnittene Marmorstein.